Renovierung Amphia-Krankenhaus

Breda, Niederlande

Renovierung
in vollem Gang

Das von Wiegerinck entworfene Amphia-Krankenhaus wurde im Jahr 2019 in Betrieb genommen. Danach konnten wir auch den Wettbewerb für die Renovierung des Bestandsgebäudes für uns entscheiden. Das Gebäude, das bis zum Tag des Umzugs in Gebrauch war, soll nun zukunftsfähig gemacht werden. Wie auch beim Neubau ist es der Anspruch, Behandlung und Pflege in einer für Patienten und Personal optimalen Umgebung auf ein noch höheres Niveau zu bringen.

Renovierter OP für planbare Eingriffe mit geringer Komplexität

Jeder der sechs renovierten OPs verfügt über einen eigenen Raum für das sterile Richten

Holding/Recovery

Holding/Recovery

Zugang zu den HNO-Facharztpraxen und dem Schlafzentrum

Zugang zu den HNO-Facharztpraxen und dem Schlafzentrum

Empfang und Sprechzimmer des Schmerzzentrums

Afterlounge der Eingriffsräume

HNO-Facharztpraxis: Der Korridor wird funktional genutzt, u. a. gibt es hier Arbeitsplätze und Durchreichen

Ambulante Behandlungen

Im Bestandsgebäude entsteht ein großes Tagesbehandlungszentrum, in dem vor allem die Fachärzte der Orthopädie, HNO, Dermatologie und plastischen Chirurgie Eingriffe und Behandlungen durchführen werden. Ziel dabei ist es, eine hohe Anzahl von Patienten (High-Turnover) in einem ansprechenden Umfeld behandeln zu können. Die entsprechenden Facharztpraxen befinden sich in unmittelbarer Nähe im Bestandsgebäude, sie werden grundsaniert.

Renovierter OP für planbare Eingriffe mit geringer Komplexität

In Balance

Die Maßnahmen sind eine Kombination aus grundlegendem Umbau einiger Gebäudeteile und umfassender Renovierung von anderen Bereichen. Die Kunst in diesem Prozess ist es, eine gute Balance zu finden. Denn neben den übergeordneten Budgets und Anforderungen sollen auch die Wünsche und Bedürfnisse der Menschen Berücksichtigung finden, die hier Tag für Tag arbeiten werden. Alle Anforderungen, Wünsche und Erwartungen innerhalb des Budgets so gut wie möglich in Einklang zu bringen, ist ein komplexer Prozess.

Vorher – nachher: vom ehemaligen Bettenhaus zum modernen Tagesbehandlungsbereich

Entwurfs-Workshops

Bei einem der größten Projekte – dem Behandlungszentrum für Eingriffe mit geringer Komplexität – sind wir mit Entwurfs-Workshops in den Prozess eingestiegen. Gemeinsam mit den Spezialisten, Managern und dem Pflegepersonal haben wir Ideen für ihren künftigen Arbeitsplatz entwickelt. Dabei kamen viele spannende Fragen auf, z. B.: Wie flexibel können wir sein? Können wir auch Räume und Einrichtungen mit anderen Praxen teilen?

Vorher – nachher: die renovierten Patientenzimmer für einen Kurzaufenthalt nach der Behandlung im OP

Eigener Charakter

Die fünf Entwurfsprinzipien des Neubaus waren die Basis für die Gestaltungssatzung des Bestandsgebäudes: Tageslicht & Aussicht, Orientierung & Routing sind zwei von ihnen. Aber

Die fünf Entwurfsprinzipien des Neubaus waren die Basis für die Gestaltungssatzung des Bestandsgebäudes: Tageslicht & Aussicht, Orientierung & Routing sind zwei von ihnen. Aber Bereiche wie das Tagesbehandlungszentrum benötigen auch eine eigene Identität. Die ersten Entwürfe liegen nun vor. Wenn man aus dem neuen Krankenhaus in das umgebaute Bestandsgebäude kommt, ist ein deutlicher, eigener Charakter zu spüren. Die Leitfarbe hier ist Grün, neben Weiß-, Grau- und Naturholztönen. Die Orientierung im Gebäude ist sehr einfach, die Patienten müssen nur einmal links oder rechts abbiegen, bevor sie in einen breiten Gang mit Tageslicht gelangen, in dem sich der Eingang der Abteilung oder Praxis befindet, die sie aufsuchen möchten. Im Behandlungszentrum gibt es auch einen Loungebereich, in dem sich Patienten von ihrem Eingriff erholen können, bevor sie nach Hause gehen.

Die ersten sechs Facharztpraxen, das Tagesbehandlungszentrum und der Logistikbereich im Keller sind bereits in Betrieb. Das hohe Atrium, in dem künftig Bäume und Pflanzen wachsen werden, befindet sich noch in der Entwurfsphase.

“Bei den Entwurfs-Workshops waren alle Spezialisten und Manager anwesend. Innerhalb kurzer Zeit haben wir gemeinsam eine Entwurfsskizze ausgearbeitet. Wirklich großartig!”

Milee Herweijer
Architektin und Innenarchitektin

“Bei den Entwurfs-Workshops waren alle Spezialisten und Manager anwesend. Innerhalb kurzer Zeit haben wir gemeinsam eine Entwurfsskizze ausgearbeitet. Wirklich großartig!”

Projektdaten

Ort
Breda, Niederlande
Raumprogramm
Renovierung Krankenhaus
Grundfläche
52.000 m² BGF
Planungszeitraum
2017 – 2021
Status
In Ausfühung
Auftraggeber
Stichting Amphia
Nutzer
Stichting Amphia
Mitarbeiter
Jarno Nillesen, Milee Herweijer, Rick Bruning, Jasper Pennings, Sven Vos, Heleen Meinsma, Joris Alofs, William Middelbeek, Kim Tolboom, Rik van Kleef, Rogier Penning, Joost van Weerd
Fotografie
William Moore