OP-Komplex Krankenhaus St Jansdal

Harderwijk, Niederlande

Ein Neubau, der alles
perfekt miteinander verbindet

Das von Wiegerinck entworfene Krankenhaus St Jansdal stammt ursprünglich aus dem Jahr 1989. In 2011 haben wir mit der Entwicklung eines Masterplans begonnen, auf dessen Grundlage das gesamte Krankenhaus über mehrere Jahre hinweg renoviert und wo nötig erweitert werden soll. Neue Erkenntnisse, geänderte Vorschriften, Veränderungen in der Pflegelandschaft und Anpassungen des Budgets sorgten dafür, dass der endgültige Masterplan erst 2018 finalisiert werden konnte. Doch die Erneuerung des OP-Komplexes konnte nicht so lange warten.

Kosten reduzieren und phasenweise renovieren

Um Kosten für Zwischenlösungen zu vermeiden haben, haben wir nach einer Möglichkeit für einen (teilweisen) Neubau gesucht, um andere Bereiche dann phasenweise renovieren zu können. Schließlich haben wir den OP-Neubau auf dem Dach der bestehenden Notaufnahme und des Ärztlichen Bereitschaftsdiensts entworfen, wodurch er optimal an den bestehenden OP-Komplex anschließt. Die sechs neuen OPs wurden mit der bestehenden Holding/Recovery verbunden. Dadurch konnten sie direkt in Betrieb genommen werden, während wir auf der Fläche der alten OPs eine neue Holding/Recovery realisierten.

Auf der Höhe der Zeit

Die sechs neuen OPs, darunter ein Hybrid-OP für die immer häufigeren Operationen mit Unterstützung durch bildgebende Verfahren, liegen an einem Korridor, der auf ein großes Fenster zuläuft. In alle OPs gelangt dank großer Fenster und einer perforierten Aluminiumfassade angenehmes, diffuses Tageslicht.

Alles passt perfekt zusammen

Im Ergebnis entstand ein kompletter, reibungslos funktionierender Hotfloor mit effizienteren Arbeitsprozessen. Die OPs liegen direkt über der Notaufnahme und der Komplex wird in Zukunft auch mit dem ambulanten OP verbunden. Das mehr als 30 Jahre alte Krankenhaus bietet noch immer genügend Raum und Möglichkeiten, um die Pflege zu optimieren und die Arbeitszufriedenheit zu steigern.

“Die Entscheidung für einen Neubau des OP-Komplexes hat die Arbeitsprozesse und die Funktionalität entscheidend verbessert.”

Projektmanagerin

“Die Entscheidung für einen Neubau des OP-Komplexes hat die Arbeitsprozesse und die Funktionalität entscheidend verbessert.”

Projektdaten

Ort
Harderwijk, Niederlande
Raumprogramm
6 OPs, darunter 1 Hybrid-OP, Holding/Recovery und Zentrale Sterilgutversorgungsabteilung
Grundfläche
2.635 m² BGF
Planungszeitraum
2013 – 2017
Status
Realisiert
Auftraggeber
Krankenhaus St. Jansdal
Nutzer
Krankenhaus St. Jansdal
Mitarbeiter
Frank Pörtzgen, Bastiaan Buurman, Inge Geurts, William Middelbeek, Joris Alofs
In Zusammenarbeit mit
Royal HaskoningDHV, ABT, OKCN
Fotografie
Kim Zwarts