Slingeland-Krankenhaus

Doetinchem, Niederlande

Ein kompaktes Krankenhaus mit
effizienten medizinischen Prozessen

Slingeland bekommt ein neues Krankenhaus an der Autobahn A18 bei Doetinchem. Es wird gemeinsam von Wiegerinck und Vakwerk entworfen – unter Berücksichtigung der Erkenntnisse, die während der Coronapandemie gewonnen wurden. So wird es beispielsweise auch Räumlichkeiten für Videosprechstunden geben und die Möglichkeiten des Personals für Homeoffice werden ausgebaut. Es entsteht ein kompaktes, hocheffizientes Krankenhaus für Doetinchem und Umgebung mit einem äußerst flexiblen Hotfloor.

Akutachse

Der Schwerpunkt des Slingeland-Krankenhauses liegt auf der sogenannten „Akutachse“: Sie schafft eine optimale Verbindung zwischen den rund um die Uhr einsatzbereiten Abteilungen wie Notaufnahme, Herznotfallambulanz, hausärztlichem Notfalldienst, medizinischer Bildgebung, OPs und Intensivstation. Ein weiterer wichtiger Entwurfsaspekt war die Integration des neuen Krankenhauses in die besondere Landschaft entlang des Flußes Oude Ijssel mit ihren historischen Ansichten und Sichtachsen.

Komplex versus einfach

Wir haben ein kompaktes Krankenhaus nach dem Vorbild eines Campus entworfen. Hochkomplexe Funktionsbereiche und einfachere Abteilungen, die geringeren technischen Anforderungen genügen müssen, wurden dabei konsequent voneinander getrennt. So gibt es einerseits hochkomplexe Bereiche wie den Hotfloor und die Labore und andererseits technisch weniger anspruchsvolle Abteilungen wie die Pflegestationen und Büros. Durch die klare räumliche Trennung dieser Bereiche wird verhindert, dass z. B. einfache Büros budgetintensiver werden als nötig. Auf diese Weise werden optimale Versorgungsprozesse in dem kompakten Campusmodell effizient umgesetzt.

Zwei Volumen

Das Krankenhaus besteht aus zwei Volumen: Ein Volumen mit allen hochkomplexen Funktionsbereichen, wie z. B. dem Hotfloor, und einem anderen Volumen, in dem sich unter anderem die Büros, Ambulanzen und Pflegeabteilungen befinden. Die Krankenwagen und Güter kommen ebenerdig an. Auf dieser Ebene befindet sich auch die Akutachse mit der Notaufnahme und den OPs.

Vom gegenüberliegenden Parkhaus gelangen die Patienten und Besucher über eine breite Bücke direkt ins Herz des Krankenhauses im ersten Geschoss, wo sich die Ambulanzen befinden. Die verschiedenen Patienten- und Güterströme werden so bewusst voneinander getrennt.

Bauernhof

Neben dem Krankenhaus entstehen noch drei weitere Gebäude: ein Pflegeboulevard, ein Parkhaus und ein von Sensire und Klimmendaal betriebenes Rehabilitationszentrum. Sie sind vom Krankenhaus aus gut zu erreichen. Das Ensemble von insgesamt fünf Volumen wurde respektvoll in die reizvolle Landschaft eingebettet, wobei die historischen Baumreihen wieder hergestellt wurden. Es entsteht eine organische Dreiteilung des Geländes und eine Komposition, die an die verschiedenen Gebäude eines Bauernhofes erinnert. Der bestehende Bauernhof „’t IJsseltje “ wurde sorgfältig in die Landschaftsplanung integriert.

Wohltuende Aussicht

Räumliche Gestaltung, Aussicht und Natur fördern die Genesung der Patienten. Die Pflegeabteilungen, die sich in den oberen Etagen befinden, sind vollkommen zur Landschaft hin ausgerichtet. Von ihren Betten aus haben die Patienten Aussicht auf die schöne Umgebung, den Fluss und den Himmel. Doetinchem erhält ein Krankenhaus von höchster Qualität, das bereit für die Zukunft ist.

“Indem wir zuerst sorgfältig die verschiedenen Abteilungsarten untersucht haben und dann ihre funktionale Logik untereinander, ist es uns gelungen, ein kompaktes und bezahlbares Krankenhaus zu entwerfen. Es bietet ein wohltuendes Umfeld für Patienten und Mitarbeiter.”

Martijn van Bentum
Partner/Architekt

“Indem wir zuerst sorgfältig die verschiedenen Abteilungsarten untersucht haben und dann ihre funktionale Logik untereinander, ist es uns gelungen, ein kompaktes und bezahlbares Krankenhaus zu entwerfen. Es bietet ein wohltuendes Umfeld für Patienten und Mitarbeiter.”

Projektdaten

Ort
Doetinchem, Niederlande
Raumprogramm
Neubau Allgemeines Krankenhaus
Grundfläche
32.000 m² BGF
Planungszeitraum
2022 – 2026
Status
Entwurfsphase
Auftraggeber
Slingeland-Krankenhaus
Nutzer
Slingeland-Krankenhaus
Mitarbeiter
Martijn van Bentum, Manon Bonnemayer, Jasper Vrugte, Carmen Lopez, Geert Jan van de Rakt, Joris Alofs, Milee Herweijer, Lilian Almesber
In Zusammenarbeit mit
Vakwerk, Studio Nico Wissing, Royal HaskoningDHV, Deerns