Poliklinik für Sportmedizin für Leistungssportler, Krankenhaus Gelderse Vallei

Ede

Kompetent und professionell

 

Das bestehende Hydrotherapiebecken wird unter Berücksichtigung der Struktur der Polikliniken mit Hilfe eines minimal-invasiven Eingriffs in eine eigenständige Abteilung der Poliklinik für Sportmedizin für Leistungssportler umgewandelt und gibt dem Schwerpunkt „Bewegung“ des Krankenhauses Gelderse Vallei ein Gesicht.

 

Unter Leitung des Leistungssportmediziners Peter Vergouwen werden Leistungssportler auf olympischem Niveau aus aller Welt betreut und behandelt. Der Entwurf wird dem ehrgeizigen Ziel gerecht, eine Poliklinik zu realisieren, in der Fachkompetenz und Professionalität im Mittelpunkt stehen. Durch die klare räumliche Struktur, die bestmögliche Nutzung von Tageslicht, die Verwendung natürlicher Materialien und ein durchdachtes Beleuchtungskonzept wird eine übersichtliche, transparente und angenehme Umgebung mit einer ganz besonderen eigenen Ausstrahlung geschaffen. So wird der Behandlungs- und Genesungsprozess sowohl aus Sicht der Leistungssportler als auch der Ärzte optimal von der Architektur der Klinik unterstützt.

 

Dieses Projekt wurde innerhalb kurzer Zeit komplett geplant und realisiert. Außerdem hat die Zusammenarbeit zwischen einem Bauteam und beauftragten Subunternehmern zu einem in wirtschaftlicher Hinsicht sinnvollen sowie qualitativ hochwertigen Endergebnis geführt.

 

Programm Poliklinik für Sportmedizin (für Leistungssportler)
Bauherr Ziekenhuis Gelderse Vallei
Nutzer Ziekenhuis Gelderse Vallei
Mitarbeiter Jorn Ole Stellmann, Alfons vd Berg, Joris Alofs
Fachplaner BOB advies
Bauunternehmer Grootheest Bennekom Bouwbedrijf, Wolter & Dros, Croon
Fotograph Leon Abraas
Start Entwurf 2012
Fertigstellung 2013
Duurzaamheid GPR
Organisatievorm Traditionel

3583_Gelderse vallei_1-2 3583_Gelderse vallei_2