Forschungsgebäude O&N5

Leuven (BE)

Zweckmäßig und flexibel

 

Die KU Leuven möchte kurzfristig ein neues Laborgebäude auf dem Campus Gasthuisberg in Leuven bauen lassen. Das neue Forschungsgebäude der Universität soll von der Gruppe Biomedizinische Wissenschaften genutzt werden.

 

Die KU Leuven ist eine Universität mit einer fast 600-jährigen Geschichte, ca. 57.000 Studenten und Mitarbeitern, einer großen gesellschaftlichen Relevanz und Verantwortung. Sie konzentriert sich auf vielfältige und fortschrittlich ausgerichtete wissenschaftliche Forschung und Lehre.

 

Das neue Laborgebäude soll von Forschern und Studenten der biomedizinischen und der medizinischen Fakultät genutzt werden.  Das Bauprogramm in dem 23.640 m² großen Gebäude beinhaltet Büros, Labore, Besprechungsräume und Parkflächen.  Das neue Gebäude wird mit Hilfe von Brücken mit den vorhandenen Forschungsgebäuden der KU Leuven verbunden.

 

Das Design erfüllt die primär angestrebten Ziele der KU Leuven: Raum schaffen für hochwertige Forschung in einem gut funktionierendem, flexiblen und bautechnisch durchdachtem Laborgebäude, das äußerst kosteneffizient und ansprechend umgesetzt wird.

 

 

Ort

Leuven, Belgien

 

Raumprogramm

Naubau labor

 

Size

23.640 m² BGF

 

Planungszeitraum

2015 – 2021

 

Status

Im bau

 

Bauherr

KU Leuven (Katholische Universität Leuven)

 

Mitarbeiter

Tom Vlemingh, Wendy van Rosmalen, Tim Loeters, Menno Roefs, Roy Pype, Martijn van Bentum, Jordy Graafland

 

Fachplaner

Royal HaskoningDHV, LOW architecten