Maasstad Krankenhausen

Rotterdam

Eine Stadt in der Stadt

 

Der Standort für den Neubau des Maasstad-Krankenhauses befindet sich im Stadtteil Lombardijen in Rotterdam und weist die typischen Merkmale eines zersplitterten Gebiets an der Peripherie der nach dem Krieg wiederaufgebauten Stadt auf. Mit dem Entwurf für das Krankenhaus und die Nachbarfunktionen bot sich eine einzigartige Gelegenheit, diesem Standort eine neue Struktur zu geben.

 

Im Masterplan ist eine städtische Struktur vorgesehen, zu der auch das als Häuserblock gestaltete Klinikum gehört. Neben dem Krankenhaus wird ein Gesundheitsversorgungsboulevard mit Funktionen aus dem kommerziellen und den mit dem Gesundheitswesen verwandten Bereichen eingerichtet.

 

Das Krankenhaus selbst wird wie eine Stadt in der Stadt gestaltet. Im Kernbereich des Krankenhauses, dem Monolithen, befinden sich Plätze und Straßen, sechs kleine Gärten und die zentrale Achse des Krankenhauses. Auf den obersten Stockwerken öffnet sich der Monolith, sodass Dachterrassen entstehen.

 

Dank der allgemein gehaltenen Baustruktur des Gebäudes lassen sich die darin untergebrachten Funktionen unbegrenzt ändern. Die Backsteinfassade verleiht dem Gebäude ein robustes und zeitloses Erscheinungsbild.

 

Programm Allgemeinkrankenhaus
Bauherr Maasstad Ziekenhuis Rotterdam
Nutzer Maasstad Ziekenhuis Rotterdam
Mitarbeiter Jarno Nillesen, Frans van Aken, Hans Beekhoven, Alphons van de Berg, Henk Ellenkamp, Peter van Leeuwen, Paul Numan, Stefan Opitz, Wouter Jan de Pagter, Geert Jan van der Rakt
Fachplaner PTG Advies, ingenieursbureau Goudstikker-deVries, Royal Haskoning, Stijlgroep
Bauunternehmer Ballast Nedam, ULC Groep
Fotograph Lex Hendriks, Kim Zwarts
Start Entwurf 2001
Fertigstellung 2011
Grundfläche 84.000 m²
Organisatievorm Traditionel

 

3335_Maastad13335_Maastad2-23335_Maastad33335_Maastad43335_Maastad5