Cilag B45 Quality Assessment Lab

Zwitserland

Bereit für die Anforderungen der Zukunft

 

Für Cilag AG hat Wiegerinck ein neues Labor für Qualitätssicherung und -kontrolle entworfen.

 

Grundlage des Entwurfs ist, dass ein bestehendes Laborgebäude um eine Laboretage (2. OG) erweitert wird, um den gestiegenen Anforderungen an Tests zu entsprechen. Im Ergebnis entsteht eine zeitgemäße Laborebene mit einem einheitlichen Raster, das ein hohes Maß an Flexibilität (Plug & Play) ermöglicht. In den unteren ebenen, die aufgrund der topographischen Situation schmaler ausfallen, befinden sihc alle Nebenräume und die notwendigen Haustechnische zone.

 

Die Laborbereiche sind beidseitig in den Fassadenzonen angeordnet, wodurch im mittleren Bereich der Etage eine offene Zone das Herz des Labors bildet, die Übersicht und Austausch schafft und somit modernes Arbeiten unter heutigen Laborbedingungen ermöglicht.

 

Architektonisch auffällig ist der Fassadenentwurf, bei dem vertikale Lamellen die Balance zwischen reduziertem direkten Sonneneinfall und maximalem Tageslicht suchen. Somit entsteht eine helle und freundliche Laboratmosphäre die einen wichtigen Beitrag leistet für eine professionalle Arbeitsumgebung.bzw begeleitet

 

Zur Zeit wird zusammen mit einem Schweizer Büro und Bauunternhemer die Ausführung vorbereitet bzw begleitet.

 

 

Ort

Schaffhausen, Schweiz

 

Raumprogramm

Qualitätskontrolllabor

 

Grundfläche

5.032 m² BGF

 

Planungszeitraum

2015 – 2019

 

Status

Im Bau

 

Nachhaltigkeitslabel

LEED-Gold

 

Bauherr
Cilag AG

 

Mitarbeiter

Jörn-Ole Stellmann, Tim Loeters, Maarten de Werk

 

Fachplaner

Arcadis