Klinisches Laboratorium

Nederland

Konzentration und Zusammenarbeit

 

Mehrere miteinander zusammenarbeitende Krankenhäuser haben die Initiative ergriffen, im Bereich bestimmter Laboratoriumsfunktionen eng zusammenzuarbeiten. Diese Zusammenarbeit bewirkt eine Synergie zwischen den verschiedenen Instituten, Laboranten und Ärzten. Außerdem wird durch die Konzentration der Labortätigkeiten die erforderliche betriebliche Effizienz erreicht. So werden Mittel für Investitionen in die Sammlung von Kenntnissen und Know-how freigesetzt.

 

Der nächste Schritt bei der Entwicklung des Gemeinschaftslaboratoriums ist die Realisierung eines neuen Standorts, dessen Gebäude die erforderlichen Laboratorien und Büroräume beherbergen soll. Dieser Neubau wird die zentrale Anlaufstelle sein, von der aus die klinischen Dienstleistungen für die Krankenhäuser erbracht werden. Mit der Realisierung eines Auditoriums, eines Restaurants und den entsprechenden Ausbildungs- und Versammlungseinrichtungen werden darüber hinaus die Ambitionen in den Bereichen Forschung, Innovation und Ausbildung abgedeckt.

 

Die neuen Formen der Zusammenarbeit innerhalb der Büro- und Laboratoriumsbereiche spielen bei der Bestimmung der bei diesem Projekt zu verfolgenden Entwurfsstrategie eine wesentliche Rolle. Das Neue Arbeiten ist das Leitmotiv für den Entwurf und die Einrichtung aller Gebäudeteile. Daher wird der Neubau um ein zentral gelegenes räumliches „Herz“ angeordnet, in dem Begegnung, Zusammenarbeit und Kommunikation wie selbstverständlich stattfinden.

 

Programm Klinisch laboratorium
Bauherr Van Looy Group
Nutzer Klinisch laboratorium
Mitarbeiter Roy Pype, Bastiaan Buurman, Martijn van Bentum, Frans Frederiks, Tim Loeters, Jörn-Ole Stellmann
Fachplaner Van Looy Group, Ex Interiors
Visualisatie Wiegerinck
Start Entwurf 2013
Fertigstellung 2015
Grundfläche 3575 m²
Duurzaamheid BREEAM
Organisatievorm Turnkey

2013-010_Klinisch Laboratorium1-22013-010_Klinisch Laboratorium3-2  2013-010_Klinisch Laboratorium2-2