Imaging Center VUmc

Amsterdam

Nummer 1 in Bildgebung und Forschung

Das medizinische Zentrum der Freien Universität Amsterdam (VUmc Amsterdam) möchte auch weiterhin im Bereich der medizinischen Bildgebung führend bleiben. Alle Aktivitäten in Bezug auf bildgebende Verfahren werden daher im neuen Imaging Center gebündelt. „Erstklassige medizinische Versorgung und erstklassige Forschung in einem modernen und vor allem flexiblen Gebäude.“ Synergie, Flexibilität und Nachhaltigkeit – das sind die Kernbegriffe dieses Projekts.

 

Im neuen Gebäude werden demnächst die Fachbereiche Röntgenologie und Nuklearmedizin, die Cyclotron BV und das Laserzentrum untergebracht sein. Möglicherweise kommt in der Zukunft auch noch eine Eingriffseinheit mit hybriden Operationssälen hinzu. Die örtliche Zusammenfügung aller Fachgebiete der Bildgebung stellt einen wesentlichen Schritt auf dem Weg zu Synergie dar. Begegnung, Kommunikation und Kooperation bilden daher auch die Grundlage des Entwurfs: das Gebäude wird eine interaktive Plattform für die verschiedenen Benutzer sein.

 

Nicht nur aufgrund der großen Zahl bildgebender Geräte, der hochwertigen Laboratorien und der höchst unterschiedlichen Benutzer wird dem Gebäude ein hohes Maß an Flexibilität abverlangt, es muss obendrein schnell an die ständig weiterentwickelten Forschungsgeräte angepasst werden können.

 

Das Imaging Center soll ein Gebäude mit BREEAM-NL Excellent-Zertifizierung sein. Angesichts der Nutzungsart des Gebäudes ist das eine Vorgabe, die für den Architekten eine Herausforderung darstellt.

 

 

Ort

Amsterdam, Niederlande

 

Raumprogramm

Zentrum für bildgebende medizinische Diagnostik & Forschung und Förderung von Radiopharmazie

 

Grundfläche

18.100 m² BGF

 

Planungszeitraum

2011 – 2019

 

Status

In Ausführung

 

Nachhaltigkeit

BREAAM Very Good

 

Bauherr

VU Medisch Centrum

 

Mitarbeiter

Tom Vlemingh, Hans Beekhoven, Paul Numan, Bert Muijres, Tim Loeters, Roy Pype, Frank Pörtzgen, Gert van Rijssen, Joost van Weerd, Alfons van de Berg, Joris Alofs, Frans Frederiks

 

Fachplaner

AT Osborne, DDock, Royal HaskoningDHV, IBS, Olivier Spek Architecten, Peutz, Studio Hartzema