De Nieuwe Klinkenberg

Ede

Mit Demenz mitten in einem Wohnviertel leben

 

Wie kann Architektur zur Gesundheit und dem Wohlbefinden von Dementierenden beitragen und deren Teilhabe am gesellschaftlichen Zusammenleben fördern?

 

Diese Fragen stehen im Zentrum von Wiegerincks Entwurf für die Wohnanlage „De Nieuwe Klinkenberg“, die dementierenden und somatischen Bewohnern in 120 Apartments und 13 Gästezimmern ein Zuhause bietet. Die Apartments sind in einem Ensemble von vier Gebäuden untergebracht, die mitten in einem Wohnviertel um einen Innengarten angeordnet sind. Durchgänge verbinden den Garten mit der Umgebung und laden zu einem Spaziergang ein. So entstehen Anlässe für Begegnungen, Teilhabe und soziale Verbindungen zwischen Bewohnern und Anwohnern.

 

Denn auch Nachbarn sind eingeladen, den Garten zu nutzen. So gibt es ein durch die Nachbarschaft gepflegtes Gewächshaus, eine Spielwiese und einen Bewegungsgarten. Sie bieten Anlässe für Begegnungen und fördern den sozialen Zusammenhalt.

 

Im Inneren sieht Vilentes Pflegekonzept Wohngruppen von jeweils zehn Bewohnern vor. Jeder  Bewohner verfügt über ein Zwei-Zimmer-Apartment von 45 m² mit einem eigenen Badezimmer. Alle Wohngruppen haben zudem einen Aufenthaltsraum, in dem Menschen sich begegnen können.

 

Um eine zukunftsfähige Nutzung sicherzustellen, wurde das Immobilienkonzept marktkonform konzipiert, d. h. Wohnen und Pflege können auch getrennt werden.

 

 

Ort

Ede, Niederlande

 

Raumprogramm

120 Apartments und Funktionsräume

 

Grundfläche

10.880 m² BGF

 

Zeitraum

2015 – 2018

 

Status

In Ausführung

 

Auftraggeber

Vilente

 

Mitarbeiter

Jarno Nillesen, Joris Alofs, Frans Frederiks, Anja Dirks, Bert Muijres, Rogier Penning, Dennis Roijen, Tom Vlemingh, Arle van Rens, Tim Loeters, Inge Geurts

 

Fachplaner

Huisvestingsadvies BBN, Ingenieursbureau Linssen, Poelmans Reesink, Bartels Ingenieurs

01_Wiegerinck_Vilente_web 02_Wiegerinck_Vilente_web 03_Wiegerinck_Vilente_web 04_Wiegerinck_Vilente_web 05_Wiegerinck_Vilente_web 06_Wiegerinck_Vilente_web